Drucken
Kategorie: Aktuelles
Zugriffe: 944

Wir haben es geschafft! Die beste Neunte...

Der Wettbewerb

Im Rahmen des Schülerwettbewerbes der IHK „Beste Neunte“ warfen wir uns mächtig ins Zeug. Neben den üblichen Aktivitäten dieses Schuljahres (Betreuung Patenklasse, Weihnachtsstück, Spendenlauf) lag uns ein Projekt besonders am Herzen. Das Basteln für ein Altenpflegeheim.

Wir wollten kreativ sein, jemanden unterstützen und nachhaltig arbeiten. So setzten wir uns mit Frau Huschenbeth (leitende Ergotherapeutin im „Domizil am Ostplatz“ in Verbindung. Da kam uns gemeinsam die Idee den Senioren des Altenheimes die Sommerdekoration zu gestalten.

Am 8.3.20 bastelten wir das erste Mal was das Zeug hielt. Tränen, Blut und Schweiß flossen, um die Senioren mit bestmöglicher Raumverschönerung zu beglücken. Die ganze Klasse war dabei, um etwas Schönes für die Senioren zu schaffen. Jeder brachte Materialien von zu Hause mit und so war der Kostenaufwand gleich null (z.B. Papier, Wolle, Wackelaugen, Federn, Eierpappen, Wattepads, Kleber, Wickeldraht). In Gruppen konnte jeder entscheiden worin er gut war und was er machen wollte. Nachdem für jeden die Aufgabe klar und ein Anfang gemacht war, wurde zu Hause die Arbeit beendet und die fertigen Produkte ein paar Tage später wieder mit in die Schule gebracht.

Es entstanden Fensterbilder und Dekoration zum Anhängen, so wie es sich Frau Huschenbeth wünschte. Die Klasse bastelte insgesamt: 13 Fensterbilder, 9 Wolltiere (Marienkäfer, Biene, Igel, Vögel), 11 Wolleistüten, 4 Blütenkugeln. Die Bewohner erfreuen sich nun an einem gemütlichen Umfeld. Im (Haupt-) Veranstaltungsraum finden Gruppenangebote statt (u.a. Gesangskreis, Backen, Bewegungsgruppen, Gedächtnistraining). Auf dem Tisch befinden sich Biene und Maienkäfer, am Ast hängen Vögel. Diese Äste hat das Altenpflegeheim auf jedem Wohnbereich, an denen unsere Dekoration hängt. Außerdem befindet sich an Fenster und Türen unser Papierschmuck.

Das Repertoire unserer bastelbegeisterten Klasse 9/3 bringt frischen Wind in das vielleicht etwas monotone Leben im Altenheim. Mit Kreativität und Ideenreichtum bastelte die gesamte Klasse, um etwas Nachhaltiges zu schaffen und jemanden eine Freude ohne großen finanziellen Aufwand zu machen.

Ergebnis des Wettbewerbs:

Wir erhielten den 4. Platz und somit einen Eventgutschein des Stadthafens Leipzig.

Hurra, hurra der Preis ist da!

Am 13.7.20 um 11:30 Uhr war es endlich soweit. Die Klasse 9/3 hatte sich auf dem Schulhof versammelt und wartete gespannt auf die angekündigte Preisverleihung der IHK zum Wettbewerb „Beste 9.“. Eröffnet wurde die Veranstaltung von Frau Schreiber, welche sehr stolz zu diesem Preis gratulierte. Anschließend lobte Frau Herrfurt (IHK) die Klasse für das besondere soziale Engagement und forderte die Klasse auf Ihr noch einmal einen Einblick in das soziale Projekt zu geben. Eleni und Marlen fassten alle Tätigkeiten im Rahmen des Wettbewerbes gekonnt zusammen. Herr Pohle (IKK classic) betonte wie wichtig diese Kompetenzen im zukünftigen Berufsleben sind. Außerdem hatte Frau Huschenbeth (leitende Ergotherapeutin im „Domizil am Ostplatz“) die Einladung zur Preisübergabe ebenfalls angenommen und bedankte sich bei der Klasse für die große Unterstützung.

Dann war es endlich soweit – die Preisübergabe. Jedes Klassenmitglied erhielt eine Urkunde und eine Powerbank überreicht. Das Beste folgte allerdings zum Schluss. Leon hatte die Ehre den Eventgutschein vom Stadthafen Leipzig entgegenzunehmen. Wir freuen uns sehr über die Möglichkeit einen schönen Tag gemeinsam im Klassenverband zu verbringen.