Drucken
Kategorie: Aktuelles
Zugriffe: 2056

WHS ist PILOT-Schule

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Eltern,

wir freuen uns euch und Ihnen heute offiziell mitteilen zu dürfen, dass wir eine von sieben Pilotschulen in Sachsen geworden sind.

Doch was steckt hinter diesem großen Wort „Pilotschule“? Für was eigentlich?

Das Ziel des Projektes ist es

Medienkompetenz an sächsischen Schulen zu stärken.

"Verrohung der Sprache, Verbreitung von Desinformation, aber ebenso der häufig einseitige Medienkonsum auch bei Jugendlichen waren für uns als Stiftung ausschlaggebend, als Projektträger aktiv zu werden und dieses Pilotprojekt zu finanzieren", so Stephan Seeger, geschäftsführender Vorstand der Medienstiftung.

Das Projekt ist eine Kooperation der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig, dem EIJK (Europäische Institut für Journalismus- und Kommunikationsforschung) und dem jungen Start-Up The Buzzard UG.
211221_HP_Media_Pilotschule.png

Jugendliche sollen für alltägliche Phänomene wie Filterblasen und Falschnachrichten sensibilisiert werden und die Möglichkeit haben kritischen Medienkonsum zu erlernen.

Für uns als WHS bedeutet dies, dass wir kompetente Partner an unserer Seite wissen, die uns bei unserem bereits seit zwei Jahren laufenden Demokratie- und MedienkompetenzProjekt (DMP) unterstützen und somit unsere Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte in diesem und im nächsten Schuljahr verstärkt in ihrer Medienkompetenz fördern werden.

Das Projekt „Medienkompetenz an sächsischen Schulen stärken“ wird seitens des EIJK wissenschaftlich begleitet. Herr Prof. Dr. Michael Haller wird mit seinem Team Evaluationsbögen zur Mediennutzung von teilnehmenden Schülerinnen und Schüler vor und nach der Projektdurchführung auswerten. Im Rahmen des Projektes werden Workshops als Unterrichtseinheiten zu tagesaktuellen und schülerrelevanten Themen, wie zum Beispiel Cannabislegalisierung, Sind Roboter oder gentechnisch veränderte Organismen gefährlich?, Brauchen wir ein Grundeinkommen? oder Schwangerschaftsabbruch durchgeführt.

211221_HP_Media_Pilotschule_2.png
Den Projektteilnehmern sowie allen Lernenden unserer Schule steht die kostenfreie Nutzung der App BUZZARD auf freiwilliger Basis zur Verfügung. Diese bietet den Nutzern die Möglichkeit eine Perspektivenvielfalt zu verschiedenen Themen auf einen Blick zu erhalten. Zur Anmeldung für die Nutzung der Buzzard-App gelangt ihr über diese Links: https://buzzard.org/fuer-schueler bzw. https://buzzard.org/fuer-lehrer.


Unsere Lehrkräfte erhalten aktive Unterstützung bei der Implementierung der App im Unterricht, Anleitungen und Lehrbeispiele, u.a. für Debattentraining und Rollenspiele. Es besteht jederzeit die Möglichkeit über einen direkten Kontakt zur Buzzard-Redaktion das Projekt aktiv mitzugestalten, Feedback zu geben und eigene Debatten online zu stellen.

Neben der Integration in den Unterricht findet die App im Workshop „fitforNews“ des DMP bei den Medienscouts ihre Anwendung. Diese Schülervertreter erwerben unter der Leitung unserer Referendarin Frau Haase Informationskompetenz in Online- bzw. Präsenzkursen indem auch sie sich mit tagesaktuellen News-Angebote (Presse, Rundfunk und Online-News) kritisch auseinandersetzen.

Durch die Teilnahme der WHS an diesem Pilotschulprojekt leisten wir einen weiteren Beitrag zur Förderung von mehr Medien- und Demokratiekompetenz aller an Schule Mitwirkenden und damit unserer Gesellschaft.

Tina Ternes
Projektleiterin Demokratie- und MedienkompetenzProjekt